Julia C. Kaiser erhält Erxleben - Stipendium.

Mit dem Dorothea-Erxleben-Programm zur Chancengleichheit erhält die Stipendiatin eine Förderung für einen Zeitraum von 2 Jahren.

Das Dorothea-Erxleben-Programm zur Qualifizierung für eine Professur an Universitäten und Fachhochschulen wurde bereits 1994 gestartet. In diesem Programm wurden durch die Vergabe von Stellen insgesamt 108 Frauen gefördert.

Mit Auslaufen des Hochschulwissenschaftsprogramms Ende 2006 wird die Förderlinie für Universitäten und Fachhochschulen eingestellt; fortgeführt wird aber die Förderung von Frauen an den künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschulen durch Stipendien (MWK). Ziel des Stipendiums ist die Qualifizierung von Künstlerinnen für eine Professur.

 

Julia Cornelia Kaiser wurde 1983 in München geboren. Von 2006 bis 2012 studierte sie an der Filmakademie Baden-Württemberg im Schwerpunkt Drehbuch. 2012 schloß sie ihr Studium mit dem Langfilmdrehbuch "Jesus Rocks" ab." 2015 legte sie ihren ersten langen Film vor: "Das Floß". Ihr zweiter Langfilm "Die Hannas" kam Mitte 2017 in die Kinos.

 

Die Jury bestand aus: Prof. Titus Georgi (HMTH), Birgit Fritzen (HMTH), Claudia Idel (MWK) und Prof. Nils Loof.

Click me
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen